Windpferd und Fischsauce

unterwegs zwischen Himalaya und Pazifik

Schlagwort: Visum

Verlängerung des China-Visums in Shangri-La (Yunnan)

Shangri-La in Yunnan ist bekannt als die Stadt in China, in der man sein Touristenvisum am leichtesten verlängern kann. Wir haben unsere Verlängerung bekommen, hätten uns mit den richtigen Informationen aber einige Wege erspart. Deshalb hier unser Bericht.

Zuerst sollte man sicherstellen, dass das Hotel/Guesthouse die Anmeldung/Registrierung (des Gastes) bei der Polizei korrekt vorgenommen hat und sich einen Beleg geben lassen. Mit diesem Beleg geht man zur Polizei und tauscht ihn gegen eine offizielle Meldebestätigung (registration slip) ein. Wir waren erst ohne die Meldebestätigung von der Polizei im PSB, da uns gesagt wurde, der Beleg aus dem Guesthouse würde reichen. Wir wurden wieder weggeschickt.

weiterlesen

Wir bekommen unser Visum für Myanmar in Bangkok

Nachdem wir einen Monat in und um Bangkok verbracht haben, geht unsere große Tour bald endlich los. Am 14. Mai werden wir von Bangkok nach Chongquing in China fliegen und von dort aus versuchen, uns überland durch durch Western Sichuan und Yunnan, Laos, Thailand, Myanmar und Nordost-Indien bis nach Nepal durchzuschlagen. Damit wir nicht noch einmal längere Zeit in Bangkok aufgehalten werden, entschließen wir uns, bereits jetzt das Visum für Myanmar zu beantragen. Ab Ausstellung des Visums hat man drei Monate Zeit, ins Land einzureisen und dann vier Wochen in Myanmar zu bleiben. Leider gibt es in Thailand Anfang Mai eine Reihe offizieller Feiertage, an denen die Botschaft Myanmars geschlossen bleibt. Es empfiehlt sich, dies frühzeitig zu checken, um nicht wie wir ungeplant weitere Zeit in Bangkok verbringen zu müssen.

weiterlesen

Verlängerung der 30 Tage Aufenthaltsberechtigung für Thailand in Bangkok

30 Tage Aufenthaltsberechtigung gibts für Bürger der meisten westlichen Nationen in Thailand visafrei und kostenlos mit dem Einreisestempel. Viele Reisende nennen den Stempel ‚Visa on Arrival‘. Ein echtes ‚Visa on Arrival‘ brauchen jedoch Osteuropäer, Inder und Chinesen und es kostet 1000 THB. Genug der Wortklauberei, diese 30 Tage sind übermorgen leider um. Da in Bangkok noch ein Impftermin und zwei Besuche bei der Botschaft von Myanmar anstehen, machen wir uns auf den Weg zum Immigration Office. Seit August 2014 bekommt man hier auf Antrag eine Verlängerung der visafreien Zeit um weitere 30 Tage, vorher waren es nur 15 Tage.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén