Mit dem Bullet-Train fahren wir von Chongqing nach Chengdu. Die Fahrkarten haben wir erst wenige Stunden vor Abfahrt gekauft und leider keinen Sitzplatz mehr bekommen. Bahnhöfe in China funktionieren ähnlich wie Flughäfen im Rest der Welt. Nur dass man beim Boarding vom Gate nicht ins Flugzeug, sondern auf den Bahnsteig geht. Wir stehen vorne in der Schlange, sind mit als erste im Zug und haben Glück. Wir können Plastikhocker am Wagenende als Sitz benutzen und müssen nicht stehen. Fahrgefühl und -geschwindigkeit entsprechen in etwa dem ICE in Deutschland, für die zwei Stunden Fahrt zahlen wir umgerechnet aber nur etwa 15 Euro pro Person.

weiterlesen